This blog maintained by and property of The Leonard Peltier Defense Committee

Saturday, January 01, 2005

Petition zur Begnadigung von Leonard Peltier

Verurteilt im Zusammenhang mit dem Tod von zwei FBI-Agenten am 26. Juni 1975 hat Leonard Peltier fast 30 Jahre seines Lebens in Bundesgefängnissen verbracht, trotz dem Beweis, dass der aufgrund von vorfabriziertem und unterschlagenem Beweismaterial sowie erzwungener Zeugenaussage verurteilt worden war.

In Verletzung der Verfassung der Vereinigten Staaten von Nordamerika und der vom Kongress beschlossenen regierungseigenen Richtlinien wurde Peltier eine gerechte Erwägung einer Begnadigung verweigert. Am 1. Februar 1994 hat die amerikanische Begnadigungskommission beschlossen, dass Leonard Peltier für 15 Jahre, oder bis zum Dezember 2008 keine Begnadigung beantragen könne, nach einer Haftstrafe von total 394 Monaten. Dies ist mehr als zweimal die 188+ Monate abzusitzender Haft, basierend auf Leonard Peltiers gesamtem Richtlinienbereich. Im weiteren hat die amerikanische Begnadigungskommission es unterlassen, Begnadigungsdaten in Uebereinstimmung mit den anwendbaren Begnadigungsrichtlinien für alle unter dem „alten System“ Verurteilten, also auch Leonard Peltier, zu nennen, wie dies durch den Kongress im „Sentencing Reform Act „ von 1984 beschlossen worden ist.

Wir, die Unterzeichnenden, die wir für Gerechtigkeit und Menschenrechte für alle Menschen aller Nationen eintreten, stellen fest, dass die amerikanischen Gerichte durch ihre Urteile das unangefochtenen Fehlurteil im Fall Peltier bestätigt, jedoch keine Neubeurteilung veranlasst haben. Wir beurteilen die Behandlung des Falles Peltier durch die amerikanische Regierung als einen klaren Verstoss gegen die gesetzlichen Massstäbe der amerikanischen Rechtssprechung und verlangen hiermit Gerechtigkeit für Leonard Peltier in Form einer sofortigen Begnadigung.